„Beyond the Binary. Trans und nichtbinäre Lebensrealitäten im theologischen Gespräch“: Zweiter queerer Studientag der Theologischen Fakultät Heidelberg am 15. Juni 2022 von 16–20 Uhr (hybrid)

Alle Interessierten – ob queer, Allies oder einfach nur neugierig – sind eingeladen, am zweiten queeren Studientag der Theologischen Fakultät Heidelberg am 15.6.2022 von 16–20 Uhr mitzudenken, mitzureden und neue Wege zu betreten. An diesem Nachmittag werden wir gemeinsam erkunden, wie trans und nichtbinäre Menschen Kirche und Theologie gestalten und wie ihre Lebensrealitäten Theologie prägen und verändern.


Nach einer kurzen Einführung bieten spannende Workshops zu queerer AT-Exegese, Transgeschlechtlichkeit(en) im Talmud sowie dem Leben nach Transition im Pfarrhaus die Möglichkeit zum gemeinsamen Weiterdenken. Anschließend wird Prof. Linn Tonstad (Yale Divinity School) als renommierte Expertin im Bereich queerer Theologie einen Vortrag zum Thema „Notes Towards Theologies of Flesh“ halten, welcher dezidiert nach Möglichkeiten queerer Theologie jenseits von Fragen der Inklusion, Repräsentation und Anerkennung fragt, die queere Debatten häufig bestimmen. Vielmehr wird ausgelotet, was es bedeutet, den Körper als symbolische Gendernormen überschreitenden Ort sowie die Fragilität des Fleisches als ambivalente Erfahrung aus der Pandemie ernst zu nehmen.

Parallel zu Workshops und Vortrag bestehen Angebote zur Seelsorge sowohl im digitalen Raum als auch vor Ort. Anschließend sind alle herzlich zum gemeinsamen Ausklang in der ESG eingeladen. Dort sowie auch vor Ort im Theologischen Seminar stehen Getränke zur Verfügung.

Der Studientag findet hybrid statt. Anmeldung zu Vortrag und Workshops (Präsenz und digital) bitte über das Anmeldeformular unter folgendem Link: https://forms.gle/zBeXBtEP39tDZHsw5. Bei Fragen kann das Organisationsteam über queeretheologiehd@eclipso.de kontaktiert werden.

Das Organisationsteam bedankt sich herzlich für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Theologischen Fakultät, der ev. Landeskirche in Baden sowie der Fachschaft Theologie Heidelberg.

***

Programm:

16.00–16.30 Uhr: Begrüßung und Erklärung des Ablaufs (HS 007 mit Livestream)

16.45–17.45 Uhr: Workshops (Präsenz und digital)

  • Workshop 1: „Unerhörte Exegese und theologische Grenzüberschreitungen – queere Lesarten der Hebräischen Bibel“ mit Yannik Ehmer (in Präsenz, KiGa I, max. 30 Teilnehmende)
  • Workshop 2: „Transgeschlechtlichkeit(-en) im Talmud und seinem näheren Umfeld“ mit Emily Strauß (in Präsenz, ÖkSem, max. 30 Teilnehmende)
  • Workshop 3: „‚Das Geschlecht in mir.‘ Biologische, biografische und theologische Aspekte von Transsexualität und queerer Existenz im Pfarrhaus“ mit Dorothea Zwölfer (digital)

18.30–20.00 Uhr: Vortrag „Notes Towards Theologies of Flesh“ von Prof. Dr. Linn Tonstad, Yale Divinity School (HS 007 mit Livestream)

im Anschluss gemeinsamer Ausklang in der ESG

***

Das Organisationsteam queerer Studientag (Fachschaft und Gleichstellungskommission der TheologischenFakultät Heidelberg, Queergottesdienst Heidelberg und weitere Engagierte)


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search